Spielberichte 9.2.2019

14. Spieltag Regionsoberliga Südniedersachsen Herren

SV Einheit 1875 Worbis – TG Münden II                33:29     (18:15)

 

Stationen: 2:2, 2:4, 5:6, 6:8, 7:9, 12:9, 14:12, 15:14, 18:14, 18:15 (HZ), 19:17, 21:19, 23:19, 25:20, 28:23, 30:24, 30:27, 33:29 (Endstand)

 

Worbis mit: Wagner – Gräser (1), K. Heidorn (1), Schwaberow, Sittig (4), A. Heidorn (2), Reinemann (3), Jagelski (2), Schäfer (1), Krist (9), Seidel (3), Fasse (2), Ertmer (1), Tetzlaff (4)

 

Es war das erwartet ausgeglichene Spiel. Die Teams kennen sich seit Jahren und wissen, dass sie eine sehr ähnliche Spielweise verfolgen. Und trotzdem war unser Team in der ersten Halbzeit spielerisch klar besser. Doch leider konnten sie dies nicht vollständig umsetzen. Nach vorne forcierten sie ein gutes Spiel, Tempo und Spielverständnis brachten Tor um Tor. Doch leider leisteten sie sich zu viele technische Fehler, die die Gegner nutzten und so immer in Reichweite blieben. Mindestens die Hälfte der erzielten Treffer der Gäste sind durch unsere Fehler entstanden. Nach dem Wechsel besserte sich dies. Wir zogen ein konstantes Spiel auf und bauten unseren Vorsprung konzentriert auf 6 Tore zum 30:24 auf. Doch dann flatterten wieder die Nerven. Es roch nach Sieg und das machte unser Team anscheinend nervös. Es kamen die berühmten 10 Minuten, in den viel versucht wurde, aber nur wenig klappte. Die Bälle wollten einfach nicht ins Tor. Die Gäste stellten in den letzten Minuten auf eine offensive 5:1-Deckung um, die uns zugutekam. Zudem erwischte Torwart Albert Wagner einen sehr guten Tag. Am Ende ein verdienter Sieg unseres Teams.

 

10. Spieltag Regionsklasse Südniedersachsen Herren

SV Einheit 1875 Worbis II – MTV Geismar IV       41:21     (19:9)

 

Stationen: 1:1, 6:1, 6:3, 10:5, 17:8, 19:9 (HZ), 24:12, 29:14, 356:18, 41:21 (Endstand)

 

Worbis mit: Tomalka, Hartmann – Elsner (1), Schweser (3), Brunner, Wehr (6), Paul (1), Krieger (6), Lengfeld (5), Hirsch (6), Kaufung (2), Schwoch (4), Zahlmann (6), Stenzel (1)

 

Mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung zum hohen Sieg. Von Beginn an stimmte es in allen Mannschaftsteilen und zeigt das Potential dieser Mannschaft. Die Abwehr stand von Beginn an, es wurde gut verschoben und es Geismar sehr sehr schwer gemacht, Tore zu erzielen. Zügiges Spiel nach vorn, heute ohne technische Fehler, und eine hohe Treffsicherheit aus allen Lagen führte zu diesem hohen Sieg. Vorn wurden auch gute Ballstaffetten gespielt und durch die sich ergebenen Lücken in der Abwehr effizient in Tore umgemünzt. Die Mannschaft hat super zusammengespielt, hinten sich gegenseitig sehr gut geholfen und vorn den Blick für den besser postierten Nebenmann gehabt. dies gilt es nun für die nächsten Heimspiele zu konservieren.

 

3. Spieltag Rückrunde Regionsliga Südniedersachsen männliche Jugend E

SV Einheit 1875 Worbis - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen                          10:20 (4:6)

 

Stationen: 1:1, 3:2, 4:6 (HZ), 5:9, 5:17, 9:17, 10:20 (Endstand)

 

Worbis mit: Bräunlich – Fritsch, Nickel (1), Busse, Diehle (2), Fritz (2), Hofmann, Paksa (4), Weinrich, Meier, Nobest (1), Kullmann

 

Zu viele einfache Fehler und körperlich unterlegen – so lässt sich das Spiel der E-Jugend zusammenfassen. Dabei begannen sie zunächst recht gut, führten sogar mit 3:2. Doch die Kräfte schwanden schnell und Fangfehler machten mehr und mehr breit. Letztlich war das auch das Hauptproblem. Immer wieder verloren sie den Ball durch Fehler beim Fangen. Uslar nutzte dies und zog Tor um Tor davon. Dabei holte unser Torwart noch einige Bälle raus, sonst wäre es noch deutlicher geworden. In der zweiten Halbzeit kassierten sie innerhalb von 5 Minuten 8 Gegentreffer, unaufholbar. Auch wenn danach das Spiel wieder ausgeglichen war.

10.Spieltag Regionsklasse weibliche Jugend E

SV Einheit 1875 Worbis- MTV Moringen         12:6 (3:1)

Stationen: 1:1, 1:1, 3:1 (HZ), 7:1, 9:3, 11:5, 12:6 (Endstand)

Worbis mit: Krzykowski, H., Omlor– Lierse (6), Lorenz, H.(1), Lorenz, S. , Brodmann, Leibeling, Stolze (3), Hackel, Engel, Krzykowski, R., Krohnke (2), Barthel,

In der heimischen Ohmberghalle traf die weibliche E Jugend am frühen Samstagnachmittag auf die Gäste aus Moringen. Unseren Mädels gelang es von Anfang an, an die starke Leistung des vergangenen Spieles anzuknüpfen. Ausschlaggebend waren abermals die starke Abwehr und die guten Leistungen der Torfrauen. Die Mädchen schafften es darüber hinaus insbesondre durch Konter sehenswerte Treffer zu erzielen und dem Gegner ihr temporeiches Speil aufzuzwingen. Doch sie scheiterten auch noch zu oft an der eigenen Chancenverwertung- der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können. Dennoch konnten sie sich an diesem Tag besonders auf Nele Lierse verlassen, die durch ihre Schnelligkeit und Agilität ein ums andere Mal die gegnerische Abwehr überwinden konnte und ihre Chancen sicher verwandelte. Es bleibt weiterhin spannend in der Liga, der Kampf um die Spitzenpositionen ist spätestens jetzt eröffnet. Und unsere Mädels sind mittendrin.

 

13.Spieltag Vorrunde weibliche Jugend D

SV Einheit 1875 Worbis- HSG OHA 8:21 (4:12)

Stationen: 0:1, 0:5, 2:7, 4:12 (HZ) 5:13, 6:16, 7:18, 8:21 (Endstand) 

Worbis mit: Hebestreit- Franke (2), Schnackenberg (3), Gunkel (1), Winkel (1), Müller, Sauerland (1), Lütge, Krohnke, Bechmann

Am Samstagnachmittag trat die weibliche D-Jugend in der heimischen Ohmbegrhalle gegen die Gäste aus Hattorf an. Unsere Mädels gingen durch die Winterferien ersatzgeschwächt an den Start. Von Beginn an hatten sie große Probleme mit der Spielmacherin der Gegner, die im Laufe des Spiels 12 Tore erzielen konnte- mehr als die Hälfte aller gegnerischen Treffer. Die Mädels bekamen sie einfach nicht unter Kontrolle. Zudem agierten sie abermals zu harmlos im Angriff bzw. verwandelten ihre herausgespielten Chancen nicht. Es gilt diese weitere Niederlage abzuhaken und im Training weiterhin das Angriffsspiel zu fokussieren, damit endlich wieder Erfolge gefeiert werden können.

 

Zurück